Aktuelles

Der ausgewählte Beitrag erscheint am Ende der Seite.

Kennen Sie die Amtshäuser der Obernbreiter Territorial- und Grundherren?
Am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 9. September, können Sie bei zwei Führungen durch Herrn Peter Wamsler, M.A. die Gebäude kennen lernen und Näheres über die Geschichte des Ortes erfahren.
Auch die im Umbau begriffene ehemalige Synagoge mit der einzigartigen Mikwe ca. 9 Meter unter Straßenniveau kann an diesem Tag besichtigt werden.

Kennen Sie die Amtshäuser der Obernbreiter Territorial- und Grundherren?
Am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 9. September, können Sie bei zwei Führungen durch Herrn Peter Wamsler, M.A. die Gebäude kennen lernen und Näheres über die Geschichte des Ortes erfahren.
Auch die im Umbau begriffene ehemalige Synagoge mit der einzigartigen Mikwe ca. 9 Meter unter Straßenniveau kann an diesem Tag besichtigt werden.
über Obernbreit hinaus weist ein Vortrag um 18.00 Uhr im Rathaus, zu dem der Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Obernbreit e.V. einlädt. Wolfgang Weiß referiert über „Die Entwicklung des fränkischen Landjudentums seit dem 19. Jahrhundert“. Er ist Professor für Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der neuesten Zeit an der Universität Würzburg und Vorsitzender des Würzburger-Diözesan- Geschichtsvereins und als solcher vertraut mit der Geschichte der Landjuden in Unterfranken.

Foto: Ansbacher Amts- und Getraidehaus

Das genaue Tagesprogramm:
11.00 Uhr bis 18.00 Synagoge und Mikwe geöffnet
Führungen durchgehend
11.00 Uhr Peter Wamsler, M.A. 1. Führung zu den Obernbreiter Amtshäusern
Start am Rathaus
14.00 Uhr Peter Wamsler, M.A. 2. Führung zu den Obernbreiter Amtshäusern
Start am Rathaus
18.00 Uhr Vortrag von Professor Weiß: Die Entwicklung des fränkischen Landjudentums seit dem 19. Jahrhundert

Der Eintritt zu den Veranstaltungen, in die ehemalige Synagoge und die Mikwe ist frei.