Aktuelles

Der ausgewählte Beitrag erscheint am Ende der Seite.

… bietet der Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Obernbreit e.V. den Besuchern am zweiten Septemberwochenende:

  • Die neugestaltete Synagoge mit Mikwe kann zum ersten Mal an einem Tag des offenen Denkmals besichtigt werden.
  • „Bilder von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten“ werden gezeigt, die niemanden unberührt lassen können. Sie zeigen die schier unfassbare Armut, den täglichen Kampf um „Wasser, Gesundheit und Würde“.
  • „Kein selger Tod ist in der Welt Als wie vom Feind erschlagen“ aus 'Des Knaben Wunderhorn'. „Erziehung zum Krieg“ Lesung aus Kinder- und Jugendliteratur vor 1914

… bietet der Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Obernbreit e.V. den Besuchern am zweiten Septemberwochenende:

  • Die neugestaltete Synagoge mit Mikwe kann zum ersten Mal an einem Tag des offenen Denkmals besichtigt werden.
  • „Bilder von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten“ werden gezeigt, die niemanden unberührt lassen können. Sie zeigen die schier unfassbare Armut, den täglichen Kampf um „Wasser, Gesundheit und Würde“.
  • „Kein selger Tod ist in der Welt Als wie vom Feind erschlagen“ aus 'Des Knaben Wunderhorn'. „Erziehung zum Krieg“ Lesung aus Kinder- und Jugendliteratur vor 1914.

Programm

Freitag, 12. September
18.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Kinderbilder aus Kriegs- und Krisengebieten“
durch den Autor und Kurator der Ausstellung Uli Pruess

Sonntag 14. September
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ausstellung, Synagoge und Mikwe geöffnet

19.00 Uhr
„Erziehung zum Krieg“
Manfred Hinkelmann: Lesung aus vor 1914 erschienener Kinder- und Jugendliteratur

Der Eintritt ist frei