Aktuelles

Der ausgewählte Beitrag erscheint am Ende der Seite.

Unter diesem Zitat aus dem Gedicht „Poem“ von Selma Merbaum steht der Holocaust-Gedenktag 2019 in Kitzingen. Die Strophe aus dem das Zitat stammt:

Ich möchte leben.
Ich möchte lachen und Lasten heben
und möchte kämpfen und lieben und hassen
und möchte den Himmel mit Händen fassen
und möchte frei sein und atmen und schrein.
Ich will nicht sterben. Nein!

Die junge Jüdin starb mi18 Jahren im deutschen Zwangsarbeitslager Michailowska. 57 Gedichte von ihr sind auf abenteuerliche Weise gerettet worden.

Zu dieser Lesung mit Musik laden ein: Trägerverein ehemalige Synagoge Kitzingen, Arbeitskreis Ge(h)wissen Iphofen und Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Obernbreit.

Das P-Seminar des Armin-Knab- Gymnasiums Kitzingen präsentiert sein Hörspiel „Deportation“.

Die Mitglieder unseres Vereins, Dr. Jutta Schwegler und Diethart Bischof lesen Gedichte von Selma Merbaum und Hilde Domin. Frau Luisa Bollow spielt am Klavier Stücke u.a.von J.S.Bach und Mendelssohn-Bartholdi.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus Obernbreit und Mitglieder des Träger- und Fördervereins ehemalige Synagoge Obernbreit e.V. an dieser Gedenkveranstaltung teilnehmen könnten.

Termin: Sonntag, 27. Januar 2019

Ort: Alte Synagoge Kitzingen

Zeit: 17.00 Uhr

Eintritt frei

Plakat zur Lesung
Plakat. Gestaltung F. Schwegler